Innenarchitektur mit Automation

Das Zusammenleben mit einem Kind das Autismus hat, ist eine echte Herausforderung. Als Mutter von Devin, bei dem im Alter von 3 Jahren die Diagnose “Autismus” gestellt wurde, weiß das ziemlich gut. Durch meine Arbeit, den Nachforschungen und Analysen seit Devin, erkannte ich dass „Design und Architektur“ ein Kind zwar nicht heilen kann, aber das eine sensibel gestaltete Umgebung wenig Barrieren erzeugt. Früher verließ ich mich beim Entwurf stark auf das Bauchgefühl. Kinder mit Autismus jedoch, reagieren sehr viel empfindlicher auf Licht, Farbe, Form und Klänge in ihrer Wahrnehmung. Diese Erkenntnis änderte meine Sicht auf Reizüberflutungen. 2013 erschien dazu meine E-Book Serie “Innenarchitektur für Autismus”. Eine Dokumentation von Projekt-Erfahrungen; Forschungszentren, Krankenhäusern, Therapie-Zentren und das private Wohnumfeld.

Damit schuf ich eine Grundlage, um auch andere Designer und Architekten für das Thema Autismus zu sensibilisieren. Wie sind Räume und Gebäude gestaltbar um die Lebensqualität von Autisten zu steigern. Trotz vieler Fortschritte seitdem, ist aber noch nicht alles ist ausgereizt. Den das Thema Automation und Smarthome-Technik offenbarte mir neue weitere Möglichkeiten. Als Mutter verliert man nie die Hoffnung auf Heilung. Ein realistisches Ziel jedoch ist ein Weg der Besserung auf dem wir uns immer noch befinden. Devin ist heute 20 Jahre alt.

Meine Arbeit – Gestaltung von Lebensräumen, die angepasst an die individuellen Bedürfnisse von Autisten sind.


Dieser Artikel erschien im Original auf ArchDigest.com am 29. September 2015. Verfasst von A.J. Paron-Wildes, Autorin und Designerin, Mutter von Devin.


Devin hat ein ziemlich aktives Leben und er hat sich als Jugendlicher gut entwickelt. Trotz allem würde ein Außenstehender immer noch seine Defizite bemerken. Seit drei Jahren wohnen wir in einem neuen Haus. Ein perfektes Umfeld für Devin mit viel Platz und einem eigenen Flur zum Schlafzimmer und Kreativbereich. Auch hat er genügend Abstand zu seiner 7Jahren alten und entsprechend lauten Schwester Ava.

In seiner Phase der Unabhängigkeit, was normal für einen 20-Jährigen ist, möchte er alleine zu Hause bleiben wenn wir unterwegs sind. Er ist aber immer noch Autist, was Risiken bedeutet. Er könnte vergessen die Tür zu schließen oder das Fenster geöffnet lassen obwohl die Klimaanlage läuft. Devin lässt gerne Fremde ins Haus oder neigt dazu, bei einem Stromausfall das Haus zu verlassen.

Wir müssen sicher sein, dass er die Unterschiede und Beziehungen der Haustechnik zueinander erkennt. Was soll er tun wenn es brennt? Erinnert er sich, den kleinen Ofen wieder auszuschalten, nachdem er sich Nachos zubereitet hat? Ein Zustand der Devin frustriert, aber wir brauchen die Gewissheit, das alles in Ordnung ist.


Jeden Morgen nimmt Devin seinen Bus zur lokalen Schule mit persönlicher Lernhilfe. Da manchmal mein Mann und ich das Haus früher als Devin verlassen müssen, frage ich mich: „Wie kann ich sicher sein, dass er im Bus sitzt und alle Lichter im Haus ausgeschaltet sind und die Eingangstür verschlossen?“

Autisten neigen dazu den Fokus und die Aufmerksamkeit zu verlieren. Das 100% erledigen von normalen Abläufen kann ein Problem für sie sein. Sie brauchen ein Signal, eine Erinnerung, ein Feedback um sicher ans Ziel zu gelangen.

Devin liebt Technik, aber er tut sich schwer ein normales Heizungsventil zu benutzen. Sobald aber alles digital wird, meistert er dies problemlos. Deshalb wurde das Automationssystem von Control4 hierfür die Lösung. Normale Wecker erschrecken Devin beispielsweise durch ihr schrillen Alarm.

Mit Control4, kann er seine Jalousie zur gewünschten Zeit öffnen lassen, um so möglichst sanft Aufzuwachen. Devin lernte mit der Technik sich auch ohne unsere Unterstützung zu helfen. Mit Control4 kann Devin unabhängig und einfach die Technik/ bzw. seine Umgebung gut nach seinen Bedürfnissen anpassen. Diese Möglichkeiten steigerte sein Selbstvertrauen, in Folge etwas neues auszuprobieren, was wiederum seine Selbstständigkeit verbesserte.

Control4 brachte neue Rahmenbedingungen für die wichtigen Erfolgserlebnisse. Kinder mit Autismus neigen dazu alleine Zeit verbringen zu wollen. Deshalb versteckt sich Devin auch gerne und wir wussten spontan auch nie wo. Dank der IP-Kameras und der C4 Interkom-Funktion finden wir ihn nun leichter wieder. Etwas was für uns weniger Stress bedeutet.

Devin wird aber immer noch das Gefühl der Unabhängigkeit vermittelt und dass er sich zurückziehen kann wann immer er es möchte. Viele Personen (Therapeuten und Krankenschwestern) kommen und gehen um sich um Devin zu kümmern. Wir haben Glück das sich so viele tolle Menschen um unseren Sohn kümmern. Einige Autisten sind nicht in der Lage zu kommunizieren, daher kann es für die Eltern schwierig sein vom Kind zu erfahren, ob die Pflegekraft alles richtig macht.

Installierte Kameras können das Gewissen beruhigen wenn man nicht vor Ort sein kann. Mit der Steigerung von Unabhängigkeit und Verantwortung hat sich Devin weiterentwickelt – das wissen wir. Wir sollten Autisten eine Lebensweise ermöglichen, die auch flexibel in der realen Welt funktioniert.

Eines Tages will er vielleicht in eine eigene Wohnung ziehen. Mit einer Control4-Installation hat er echte Chancen dafür. Generell sind Hausautomationen heute wie künftig ein hilfreiches Mittel zur Gestaltung von Lebensräumen für Menschen mit Autismus.

Es ist unser Wunsch, die Selbständigkeit von Devin so zu verbessern, dass er in zwei Jahren eine Hochschule mit entsprechender Förderung besuchen kann. Mit einem Campus, auf dem er auch wohnen kann. Unsere Control4 Installation bietet Devin durch tägliche Übung, die nötige Sicherheit selbst zu lernen. Die die er braucht um auch außerhalb leben zu können. Es freut uns eine Lösung gefunden zu haben, die Devin zu so viel mehr Selbstständigkeit verhilft.

Dank Kameras, Sensoren und der Steuerung von Control4 können wir überall dank Smartphone unserem Sohn nahe sein. Control4 eröffnet Möglichkeiten zu den großen Herausforderungen die wir mit unserem autistischen Sohn haben, und ich bin zuversichtlich das die ganze Familie durch unser Smarthome profitiert.

CONTROL4 HÄNDLER
The J Edison Group
INNENARCHITEKTUR
A.J. Paron-Wildes
ORT DER INSTALLATION
Afton, Minnesota